Zurück nach oben

Pfeffernüsse

Pfeffernüsse

Pfeffernüsse

In meiner Kindheit waren wir in der Vorweihnachtszeit alle verrückt nach Omas Pfeffernüssen. Heute habe ich diese Pfeffernüsse neu interpretiert, ohne Mehle oder Rübensirup zu verwenden.

Wir verwenden keinen Dattelsirup, da er aufgrund der Erhitzung kein natürliches Lebensmittel mehr ist.  Rohe Datteln enthalten, anders als beim Dattelsirup, Mineralstoffe und B-Vitamine.

Diese kleinen Pfeffernüsse haben es wirklich in sich, denn in ihnen steckt die Kraft von Nüssen, rohen Datteln und weihnachtlichen Gewürzen. Ich habe sie im Dörrautomaten zubereitet und gut trocknen lassen. Dadurch werden sie schön knusprig.

Zutaten für ca. 15 - 18 Stück

  • 200 g Mandelkerne
  • 200 g Haselnusskerne

  • 200 g Datteln (ich habe Deglet Nour genommen)

  • 1 – 2 EL gekeimte Braunhirse von startkraft

  • 200 g getrocknete Feigen

  • 2 TL Lebkuchengewürz

  • 6 g Pottasche

  • 2 Prisen Zimt und Nelke

Zubereitung

  1. Die Nüsse im Thermo- oder Vitamix (oder einer anderen Küchenmaschine) klein hacken, danach die restlichen Zutaten (bis auf die gekeimte Braunhirse) dazugeben und zu einem festen, leicht krümeligen Teig mixen.
  2. Die Datteln und Feigen vorher mit einem Messer stückig schneiden. Die Datteln und die Feigen müssen vorher nicht eingeweicht werden.
  3. Die gekeimte Braunhirse in den Teig kneten.
  4. Aus der Masse dann kleine feste “Laibchen” formen.
  5. Eine Mandel pro Stück fest eindrücken. Bei ca. 15 Stunden im Dörrautomaten bei 42 °C trocknen und immer wieder wenden. Du kannst sie auch weicher lassen, dann verringert sich die Trocknungszeit.

    Ganz ausgehärtet schmecken sie (fast) wie bei meiner Oma.

Rezept Bewertung
5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge