Zurück nach oben

Fermentierter Frischkäse mit Löwenzahn und gekeimter Braunhirse

Fermentierter Frischkäse mit Löwenzahn und gekeimter Braunhirse

Fermentierter Frischkäse mit Löwenzahn und gekeimter Braunhirse

Dieser Frischkäse ist schnell gemacht und du kannst ihn sowohl als Aufstrich oder auch als Dip für Gemüsesticks verwenden. Auch zum Bestreichen für Wraps (z. B. für Kohlblätter) eignet er sich hervorragend.

Zutaten

  • 400 g Cashewnüsse über Nacht oder ca. 5 Stunden einweichen
  • 300 ml Wasser
  • 4 Kapseln probiotisches Pulver / Wir nehmen die Kapseln von PROVIOTIC
  • 1 EL Brottrunk
  • 2 EL gekeimte Braunhirse
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund frischer Löwenzahn
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Saft von einer Limette
  • Saft von einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • nach Geschmack optional: Knoblauch/Chili/geräuchertes Paprikapulver

Zubereitung

  1. Die Cashewnüsse nach dem Einweichen abspülen und gemeinsam mit dem Wasser zu einem Brei mixen. Erst dann den Kapselinhalt dazugeben und noch einmal kurz mixen.
  2. Die Masse in eine Schale geben und abgedeckt mit einem Tuch an einem warmen Ort (Zimmertemperatur reicht aus) über Nacht oder ca. 13 bis 14 Stunden fermentieren lassen.
  3. Nach der Fermentation die anderen Zutaten dazugeben und gemeinsam alles mixen.
  4. In Gläser abgefüllt hält sich der Frischkäse ca. 7 Tage im Kühlschrank.

Tipp

Bei den Kräutern kannst du großzügig sein. Auch Basilikum eignet sich hervorragend. Wenn du den Frischkäse als Dip nehmen möchtest, gebe noch einen EL Leinöl oder Olivenöl dazu.

Rezept Bewertung
5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge